Samstag, 1. Juni 2019

DOAG 2019 Datenbank Präsentation: Verwaltung von LDAP mit Hilfe des Oracle-Package "dbms_ldap"

Präsentation während der DOAG 2019 Datenbank, die von Montag, den 03. Juni 2019 bis Dienstag, den 04. Juni 2019 in Düsseldorf stattfinden wird:

Verwaltung von LDAP mit Hilfe des Oracle-Package "dbms_ldap"

Für diverse APEX-Applikationen war das INM zur Vereinfachung der Userverwaltung gezwungen sich mit LDAP zu beschäftigen. Eine Userverwaltung ist zwar über APEX möglich. Schwierig wird es aber, wenn gleiche User in unterschiedlichen Applikationen in unterschiedlichen Workspaces arbeiten müssen. Die Passwortvergabe und die Verwaltung stellt die IT dann auf immer größere Anforderungen.

Wie oben beschrieben, hat das INM sich für ein LDAP entschieden. Um in der Oracle-Linie zu bleiben, wurde ein Versuch mit Oracle-Internet-Directory, dieser Versuch wurde aber auf Grund von zuviel test-Aufwand wieder verworfen. Ein neuer Versuch wurde mit "OUD" / Oracle Unified Directory unternommen, welches sie schnell und einfach installieren lies. Das Problem gleiche User, unterschiedliche Applikationen in unterschiedlichen Workspaces war damit gelöst.
In der Anfangsphase wurde die User noch im LDAP per Hand gepflegt; bei größeren Applikation wurde der Aufwand aber immer größer. Die Idee war es die Userverwaltung den Admins der Applikation zu übertragen und die IT zu entlasten. Es wurden diverse Kombinationen besprochen um LDAP zu verwalten (z.B. JAVA-Applikationen in die DB oder APEX nehmen).
Die Lösung war schließlich das Package "dbms_ldap" zu nutzen; ein winig dokumentiertes Features, welches aber der DB-zentrierten Arbeitsweise des Instituts entgegen kam. das Package wurde in eigne PL/SQL-Proceduren eingebaut, welche jetzt Bestandteil der gesamtlösung sind.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 04. Juni 2019 um 10:15 Uhr statt.

Die Referenten sind Markus Geis, Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement - Klinikum der Universität München;
Mathias Weber, Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement - Klinikum der Universität München
 
Mehr: 

https://programm.doag.org/datenbank/2019/#/scheduledEvent/579005 

Keine Kommentare:

Kommentar posten